Rezepte von Kerstin Getto - our cooking affair

 

Kerstin Getto ist Foodbloggerin aus der Südpfalz.

Auf ihrem Blog www.cookingaffair.de präsentiert sie Rezepte, mal mit pfälzischem Einschlag, mal international aber garantiert immer lecker. Für die Deutsche Weinstraße ist Kerstin Getto als Genuss-Expertin unterwegs, besucht unsere Produzenten vor Ort und kreiert leckere Gerichte rund um frische Pfälzer Produkte.

Wir hungern nach wärmenden Sonnenstrahlen, warten sehnsüchtig auf den Frühling in der Pfalz. Leider müssen wir auch in diesem Jahr auf den rosafarbenen Schleier der Mandelbäume an der Deutschen Weinstraße verzichten.

Aber wir dürfen uns zuhause die Mandel auf den Teller holen und uns mit herrlichem Seelenfutter glücklich zu kochen und zu essen.

Ganz unkompliziert ist ein zart gegarter Lachs in einer Mandelkruste auf einem frischen Spinatsalat mit gerösteten Mandeln. Anschließend vernaschen wir mandelige Nussecken und träumen uns zu einem Spaziergang durch die Mandelblüte…

Lachs in Mandelkruste auf Spinatsalat mit gerösteten Mandeln

Für 2 Portionen:

Für die Lachsfilets:

  • 2 Lachsfilets (à 120 g, entgrätet und ohne Haut)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 100g Mehl
  • 1 Ei (M)
  • 100g Mandeln (gehobelt)
  • Sonnenblumenöl (zum Braten)
     

Für den Mandelspinatsalat:

  • 80g Blattspinat (gewaschen und Strunk entfernt)
  • 50g Mandeln (gehobelt)
  • 1 Schalotte (geschält und fein gewürfelt)
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf
  • 1 TL flüssiger Honig
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)

 

Die Lachsfilets unter kaltem Wasser waschen und trockentupfen.
Mit Salz und Pfeffer würzen, im Mehl wenden, durch das verquirlte Ei ziehen und anschließend mit den gehobelten Mandeln panieren.

In einer Pfanne eine großzügige Menge Sonnenblumenöl erhitzen und die Filets darin langsam auf beiden Seiten jeweils goldgelb braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Inzwischen die gehobelten Mandeln für den Salat in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing mischen und den Spinat mit den Mandeln marinieren.

Spinat direkt auf einen Teller geben, den Lachs darauf anrichten und sofort servieren.

Mandelecken

Für den Teig:

  • 130g kalte Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Eier (M)
  • 1 Prise Salz
  • 300g Mehl (550er Weizen)
  • 1 TL Backpulver
  • 8 EL Aprikosen-Marmelade (schmeckt auch mit roter Marmelade)


Für den Belag:

  • 200g Mandeln, gehackt
  • 200g Mandeln, gemahlen
  • 200g Butter
  • 100g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 4 EL Wasser
     

Außerdem:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre oder rosefarbene Schoki

 

Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillemark, Eiern und Margarine einen Knetteig herstellen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ausrollen. Den Teig mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen.

In einem Topf die Butter mit dem Zucker zerlassen. Vanillemark, Wasser und die Mandeln hinzugeben und einmal kurz aufkochen lassen.

Die Masse gleichmäßig auf den Teig verteilen und glattstreichen.

Im vorgeheizten Backofen für 30 min goldbraun backen.

Das etwas abgekühlte Gebäck zuerst in Vierecke und dann diagonal in Dreiecke zurechtschneiden.

Die Mandelecken nun entweder in mit flüssiger Schokolade oder Kuvertüre besprenkeln oder die Ecken eintauchen oder einfach so vernaschen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum